Blattfedern wechseln am LT 28

Die Nivellierung Blattfedern hinten zu Federn vorne ist "hier" beschrieben.


Es gibt verschieden Blattfederlängen und Federpaketausführungen


Eine Blattfederverstärkung /-austausch macht man eigentlich nur in folgenden Fällen

-Federbruch

-bei erlahmten Federn; (wenn sie „fertig“ sind, liegen sie auf FAST oder GANZ im Auflagepunkt auf den Aufprallgummis, s. Link unten., auf)

wichtiger Hinweis

Wer bereits zeitnah neue Zusatzfedern(nicht zusätzliches Federblatt oder Federpaket) verbaut hat, und beim Fahren ein heftiges „Klopfen/Rumpeln/direktes Aufschlagen im hinteren Bereich bei unebener Straße „HÖRT und Merkt“, darf sicher sein, dass seine „Zusatzfederung“ bereits die Funktion der eigentlichen Hinterachsfederung übernommen hat!.

Eine ander ganz sichere Überprüfung ist, wenn im LT hinten eine Person sitzt, die sich HEFTIG über die „anormalen Schläge auf das Rückgrat“ während der Fahrt beschwert!!

Das gilt eigentlich nur für die ständig vollbeladenen Wohnmobile und DARF so nicht sein.

Bei den „Lastern“ ist genau dieses „Verhalten“ bei Leerfahrten normal.

-Federverstärkung aus Gewichtsgründen im Rahmen der zulässigen Achlasten, u. a. mit einem neuen Federpaket- auch Einzelfedezubau; und das NUR paarweise!

Die Reparatur ist sicherheitsrelevant!


hintere Blattfedern austauschen/verstärken

Das hier gezeigte Gummilager ist nur eingepresst. Es verschleißt eigentlich nur bei LT's mit extremer Hinterachsbelastung. Beim Sven Hedin oder Florida sind sie selbst bei „H-Zulassung“ (nach 30 Jahren) noch in Ordnung.

Es gibt verschiedene Ausführungen(Lochdurchmesser beachten), die es hier noch gibt (Juni 2014): 291 511 171 C:

Ersatz-Metallager von MAPCO

Für die “ leichten LT bis LT35 mit Einzelbereifung„ Typ 281-286 gilt ab Fahrgestellnr. F 286 2504 036:

Im Rahmen Pos. 7 genannt "hinten oben" 200 511 181 für 12mm Bolzen
In der Feder hinteres Auge Pos.7 genannt "hinten unten" 291 511 181 für 12mm Bolzen
In der Feder vorderes Auge Pos. 6 genannt "vorne" 291 511 171 C für 14mm Bolzen

Für die „schweren LT ab LT 40 mit Zwillings bereifung“ Typ 291-296 gilt ab Fahrgestellnr. F 286 2504 036:

Im Rahmen Pos. 7 genannt "hinten oben" 291 511 171 C für 14mm Bolzen
In der Feder hinteres Auge Pos.7 genannt "hinten unten" 291 511 171 C für 14mm Bolzen
In der Feder vorderes Auge Pos. 6 genannt "vorne" 291 511 171 C für 14mm Bolzen

200 511 181 gibt es nur noch bei VW Classic Parts (Stand 09/2015)

Externer Link zu VW Classic Parts

Einbauhinweis (LTpit)

Am besten bekommt man die Lager, mit Hilfe eines kräftigen Schraubstocks und einer grossen Nuss und viel Vaseline wieder eingepresst. Die Bügelmuttern, mit „Schraubensicherung mittelfest“, mit 70 Nm (eigene Erfahrung) anschrauben reicht völlig. Die Achse selber wird ja durch den Federbolzen fixiert und verutscht so nicht. Die Bügel selber sind gehärtet+geben kaum nach.

Anzugsdrehmomente:

-LT28-31 waren es mal Imho 120Nm (M14x1,5) ist aber geändert auf 200Nm

-LT 40/45/50 auf 160 Nm


Beim LT 28 sind (seitig) lediglich 2 Blattfedern verbaut, die bei Belastung einen „negativen Ausschlag“ bewirken.

Im Laufe der Jahre erlahmen diese Federn. Das führt dazu, dass der LT hinten immer „näher der Strasse“ kommt.

Das ist „messbar“.

Je nach Belastung UND einwandfreier Vorderachsfederung, steht der Wagen hinten zunächst hoch und hat bei Vollbelastung „in etwa eine Ebene“ zur Vorderachse.

Wenn der LT von „vorne nach hinten“ bis ca. 4 cm tiefer liegt, ist das noch als „normal“ anzusehen. Ideal ist die „Nulllinie“ (vorne wie hinten gleiche Höhe).

Zusatzfedern (nicht Zusatz-Blattfederpakete), wie Aircells oder die sogenannten „Bulleneier“, können den mangelnden Federungskomfort „erlahmter Blattfedern“ nicht ausgleichen


Maßangaben über Höhe der Karosse vorne/hinten, Beispiel

Beim LT mit CH-Motor(Benziner) sind die Maße:

-vorne, vor der Fahrertür gemessen, 40 cm

-hinten, vor den Stoßstangenecken gemessen , 44 cm

-angebrachte WESTFALIA-Anhängerkupplung hat bis zum Kugelkopf, oben, 40 cm.

-vollgetankt Frischwassertank voll, ansonsten normal „voll“ beladen, erreicht er die angestrebte „Nulllinie“ (vorne wie hinten gleich).


Wichtig

Wer eine Anhängerkupplung dran hat, muss vom „Grund“ bis zur äußersten Kugelkopfhöhe einen Mindestabstand von 35 cm haben! .

Bei Kontrollen führt eine solche „Maßunterschreitung“ u. U. zu einer „Verhinderung der Weiterfahrt“.

Referenz: „Die vorgeschriebene Mindesthöhe der Kupplungskugel bei zulässigem Gesamtgewicht des Fahrzeugs über der Fahrbahn (gem. DIN 74058) beträgt 350 mm“. Ist in allen Gutachten dazu nachzulesen.

40 cm sind normal

Beim Diesel sind die Maße insgesamt „tiefer“ und normal, aber es gilt Gleiches!

vor allem der Abstand bei der Anhängerkupplung „vom Grund zur max. Kugelkopfhöhe“ von MINDESTENS 35 cm (Stützlast beachten!!!!)


Blattfedereigenschaften, hinten, normalisieren/verbessern

Man neigt dazu, einfach das erlahmte „Federpaket mit den 2 Blattfedern“ zu ersetzen.

Erfahrungswerte haben gezeigt, das dies, gerade bei den immer unter Volllast stehenden LT’s, diese in kürzester Zeit wieder die gleich „Schwäche“ aufzeigen.

Die sinnvollere Maßnahme ist, ein 3. Federblatt einzufügen

Das bedeutet, das Federpaket wird ausgebaut

-dann werden die beiden Blattfedern getrennt; danach werden

-zwischen die beiden ein neues Federblatt gesetzt; es ist fast genau so groß, wie die oberste lange Blattfeder

-diese wird jetzt eingerichtet, d. h. auf diese Lange Blattfeder so angepasst, dass beide fast „parallel“ zu einander laufen

-gleichzeitig dazu erfolgt eine exakte „Mittelmaßbestimmung in der Länge und im Aufnahmepunkt des „Herzbolzens (Mittelpunktschaube)“, dort wo das Federpaket dann mittig auf der Hinterachse sitzt. Das alte Loch im obersten Blatt dafür ist die Referenz für die „Einrichtung“

Soweit die Erklärung zu dieser Maßnahme.


2-Blattfeder auf 3-Blattfeder umrüsten

Arbeitsschritte Ausbau

-alle Schrauben/Muttern an den Federn und am Stoßdämpfer, unten, mit einem „guten Rostlöser( nicht WD40…), behandeln.

-Radmuttern von den Hinterrädern lösen

-LT SICHER hinten so aufbocken, dass die Hinterräder abgenommen werden können und diese abnehmen

-Stoßdämpfer unten abschrauben

-Wagenheber unter der Hinterachse, beidseitig, fast drucklos unterstellen

-Federbügelmutter erst alle lösen, dann abschrauben

-Federspannplatte abnehmen

-Bügelschrauben ohne Gewalt abschlagen

-Federpaket mit anderem Wagenheber unterstützen

-Feder am Federauge , in Fahrtrichtung vorne, abschrauben SW 19 (und gegenhalten)

-die Mutter/Schraube am anderen Ende der Feder ebenfalls demontieren

-Federpakt abnehmen


Teile, die zu ersetzen sind; Federbriden, Herzbolzen

Erneuert werden müssen

-die Federbügelschrauben (Federbriden), weil das Federpaket dicker ist

-die Herzbolzenschraube (Mittelpunktschrauben) (s. o.); Maß des Herzbolzen-Kopfes ist 11,8 x 5 mm (auf dieses Maß abdrehen; Materialfestigkeit sichersstellen!)

Achtung: diese Teile haben alle eine Vorgeschriebene Materialfestigkeit – 10.9 – (keine Baumarktteile verwenden!!!)

alle anderen Teile können normalerweise wieder verwendet werden, selbst die „Gummimetalllager in den Federaugen“


Arbeitsschritte Einbau der zusätzlichen Blattfeder

-abmeißeln der Herzschraube

-säubern aller Teile


Einrichten der Zusatzblattfeder

-Längenausrichtung auf Mittelposition ; Referenz ist die obere Blattfeder

-Überprüfung des Loches für die Herzbolzenschraube(Referenz oberes Federblatt) bei der „Neuen Feder“; hier muss wahrscheinlich ein Neues Loch markiert/gekörnt/gebohrt werden.

Achtung: Spezialbohrer ist gefragt, weil das Blattfedermaterial HOCHFEST ist!!

-längere Herzschraube einsetzen

-Führungsaufnahme von der neuen Blattfeder, an der oberen, langen anpassen; dazu Distanzstück fertigen/zwischen setzen/einbauen

-auf die neue Feder vorne und hinten das Distanzgummi aufsetzen und einkleben


Einbau des 3-Blatt-Feder

alle Schrauben werden zunächst nur angesetzt/handfest angezogen

-angefangen wird mit dem vorderen Federauge mit der Aufnahme direkt an der Karosse

-anderes Ende des Paketes in die Halterungen einbringen (keine Schraube einsetzen)

-Paket in die Aufnahmeposition der Hinterachse einsetzen und auf richtigen BÜNDIGEN Sitz achten

-Federbügelschrauben vorsichtig in Position bringen und mit der Platte verbinden; darauf achten, dass die Muttern später auch „längenmäßig“ gleich angezogen werden

-hintere Federauge handfest anschrauben

-Platte festschrauben; Sitz Prüfen

-vorderen Federteil festschrauben

-hinteren Federteil festschrauben


Empfehlung

-kompletten Austausch bei einer dafür spezialisierten Firma durchführen lassen

-die beiden Federpakete zu einer solchen Firma bringen und aufrüsten lassen

-alles selbst zu machen geht nur, wenn man diese „neue Feder auch EINRICHTEN (geht nur mit Spezialpresse die „tonnenschwer, punktgenau, die gewünschten Korrekturen auf die Feder überträgt), kann“; abgesehen davon, gehört dazu sehr viel Erfahrung dazu.

Man sollte sich auf die ersten beiden Möglichkeiten beschränken!!


Austausch gegen Federn anderer LT’s

bei 2-er Federpaketen

Selbstverständlich ist das möglich. Aber diese sind meist auch bereits so lahm, nur man sieht es ihnen halt nicht an.

Man sollte es nicht machen!


von 2-er Federpaketen auf 3-er Federpakete

auch hier ist man erheblich im Ungewissen, bereits zu schwach, wegen Überbeanspruchung oder zu stark, weil für andere Gewichtsgrenzen vorgesehen.

Das muss auch wieder jeder für sich selbst entscheiden.


Hilfe

Im Notfall kann LTpit kontaktiert werden (Pannenhelferliste im LT-Forum)

Hinweis

In Wuppertal ist die Firma Kloos, die sich speziell auch in den verschiedensten LT-Typen, auskennt.

Man kann auch, nach Rücksprache, die Federpakete dort hinbringen und danach selbst wieder zu Hause einbauen, oder halt alles dort machen lassen.

Zeitaufwand, ca. 2 Stunden (abgeben/abholen); aber dafür unbedingt vorher telefonisch alles, auf seinen Fall bezogen, erfragen!!

Für eine Direktreparatur, LT hinbringen und Reparatur durchführen lassen, sind in etwa 6 Stunden einzukalkulieren ; auch dies ist vorher noch bei Herrn Scagliarini zu erfragen!

http://www.kloos-autofedern.de/


Weitere Informationen gibt es hier

Blattfedern Hinterachse, Verschleiß, Zusatzfedern -- Möglichkeiten--


Neue Ersatzfederpakete gibt es z. B. "hier".



gerald 13:39, 25 November 2015 UTC




zurück zu : Start , Reparaturtips

 
start/reparaturtips/hinterachse_blattfedern_zusatzfedern.txt · Zuletzt geändert: 2017/07/16 13:23 von gr